Das Hessische Schultheatertreffen

Rede von Ruth Kockelmann, Festakt 2019

Sehr geehrte Ehrengäste,

liebe Mitspieler*innen des Hessischen Schultheatertreffens,

liebe Spieler*innen, liebe Journalist*innen, liebe Techniker*innen,

 

Willkommen beim Hessischen Schultheatertreffen - ihr seid dabei, ihr seid eingeladen, mit uns und für uns zu spielen. So lautet auch das neue Leitmotiv des Landesverbandes, für den ich hier spreche: SCHÖNER SPIELEN!

 

Wir als Verband der Theaterlehrer*innen in Hessen treten dafür ein, die Spielräume des Theaters an allen hessischen Schulformen auszubauen und unsere hessischen Spielleiter*innen anzuleiten, schöner zu spielen, euch schöner ins Spiel zu bringen. Wir arbeiten daran, dass überall Theaterspielen möglich wird und all unsere Schulen durchdringt, warum eigentlich? Warum Theater spielen?

 

Wir wissen, das Darstellende Spiel fördert Kreativität und fördert(Ko-)Kreativität.

Wusstet ihr, dass dem Ernst des Lebens spielerisch zu begegnen und das Leben in all seinen Möglichkeiten und Spielflächen zu erkunden, neurobiologisch betrachtet Angst nimmt und glücklich macht? Für mich sind die Bühnen, die das Schultheater jungen Menschen wie euch bietet, Spielplätze und diese Spielplätze sind Landeplätze, auf denen das Neue in die Welt kommen kann. Das spielerische Erproben ist nicht nur in meinen Augen die entscheidende Voraussetzung für non-lineares Denken, für bahnbrechende Erfindungen und für Entwicklung in einer sich verändernden Welt. Die Darstellenden Künste sind doch eigentlich nichts anderes als große Spielarrangements, in denen wir selbst Teil des Spiels sind und spielend Schönheit erschaffen und so die Grenzen der Wirklichkeit überwinden. Wir sind überzeugt davon, dass Theaterspielen Freiheit und Autonomie ebenso fördert wie Verbundenheit und Gemeinschaft. Wir wissen, was das Theater in der Schule für euch bedeutet und für uns alle bedeuten kann. Und ihr wisst jetzt durch das Hessische Schultheatertreffen, dass bei diesem Spiel alle nur gewinnen können! Ihr habt gewonnen! Ihr seid hier, weil ihr ganz schön schön spielt und wir euch gerne miteinander ins Spielen bringen wollten.  Hier im Auswärtsspiel in Schloss Hallenburg habt ihr oder werdet ihr neue Player und andere Spielformen kennen lernen und quasi in das nächste Level vorstoßen, in das der HSTT-Preisträger*innen und spätestens im Glückstaumel des Schlussapplauses erfahren: Spielen macht glücklich, schöner spielen macht glücklicher Die Techniker*innen aus der Rhönschule in Gersfeld haben euch dazu den Spielplatz gerichtet, seit Donnerstag haben sie diesen Konzertsaal der Akademie für musisch-kulturelle Bildung zu unserem, nein zu eurem Spielraum, zu eurer Spielstätte gemacht und bereiten ihn nach jedem Spiel wieder neu vor, denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Hervorragende Spielberichte liefern uns Tag für die Tag die Spielberichterstatter*innen aus der Lichtenbergschule in Darmstadt. Ihre packenden Fotos, Trailer und Videoaufnahmen machen es möglich, dass ihr zuhause auf die Playtaste drücken könnt und schon seid ihr wieder hier und in diesen besonderen Momenten.

 

Meinen besonderen Dank möchte ich abschließend heute an unserem langjährigen Spielpartner richten, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, die uns Jahr um Jahr die Treue hält und an uns und an euch glaubt. Dafür danken wir! Danke Frau Schlabach! Danke auch an das Hessische Kultusministerium, unserem Spielmacher - wie gerne würden wir den Staatsminister einmal selbst hier begrüßen und euch miteinander bekannt machen, diese Festspiele noch festlicher machen - wir warten und hoffen auf 2020 hier an diesem Festspielort.

 

Ich danke allen Mitspieler*innen des HSTT 2019 und ende mit

Lasset diese Spiele niemals enden!

Die Jury hat gewählt!

Unser Theaterfestival bringt im Sommer 2019 Schülerinnen und Schüler aus Gersfeld, Butzbach, Darmstadt, Frankfurt, Groß-Bieberau, Idstein, Homberg/Efze, Kassel, Marburg, Offenbach und Rüsselsheim zusammen ins Licht, in den Workshop- und den Zuschauerraum, in die Auseinandersetzung, hinter die die Kamera und an die Theater-Technik.

 

Alle Informationen im Programmheft:

ePaper
Teilen:
... oder das Programm als Download:
ProgrammfürMailing.pdf
PDF-Dokument [10.1 MB]
Das HSTT ist kein Festival, bei dem es um Produktionen geht, die sich an professionellen Theatern orientieren. Von diesem Maßstab hat sich das Theater in der Schule ja schon vor vielen Jahren emanzipiert. Beim Hessischen Schultheatertreffen geht es um die Auswahl von Gruppen, die unter den an ihrer Schule gegebenen Bedingungen mit ihren spezifischen Schülerinnen und Schülern originelle Lösungen für sowohl pädagogische als auch ästhetische Herausforderungen finden. Das sind auch die Kriterien, mit denen ausgestattet die Jurorinnen und Juroren durch Hessen reisen und die Bewerber besuchen, beraten und später auch beim Festival begleiten.
Beim Festival kommen dann Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen zusammen. Immer wieder zeigt sich in Nachbesprechungen und Workshops, dass alle diese Schüler mit dem Theater, dem aufwändigen Prozess der Erarbeitung, ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema, ihrer eigenen Bedeutung im Stück, ihrem Respekt vor dem Auftritt aber auch der Erleichterung und dem Stolz über das Ergebnis und natürlich ihren Geschichten über ihre jeweiligen Spielleiterinnen und Spielleiter Erfahrungen teilen, die von Anfang an für alle Aufführungen, Spielerinnen und Spieler ein hohes Maß an Wertschätzung erzeugen.
Diese Wertschätzung erleben die Gruppen nicht nur durch die Gruppen aus anderen Schulen, sondern auch in dem tollen Umfeld: dem Schloss Hallenburg, der aufwändig hergerichteten Theaterbühne, den Studenten, die Nachbesprechungen moderieren und Workshops anbieten, sondern auch durch die zwei Teams, die sich um die Technik und Dokumentation kümmern.
Das Technikteam wird ebenfalls aus einer Schülergruppe gebildet, die schon im Vorfeld Lichtpläne studiert, lernt mit der Licht- und Tontechnik umzugehen und schließlich auch die Aufführungen steuert. Gleiches gilt für das Journalismusteam, das Berichte, Trailer und Fotos unter fachlicher Anleitung erstellt und in einem Blog veröffentlicht, in dem sich dann die Spielerinnen und Spieler schon während des Festivals wiederfinden.
Für die Auswahl zu diesen beiden besonderen Gruppen können sich ebenfalls Gruppen bewerben. Dabei ist die Motivation viel wichtiger als besondere Vorkenntnisse. Deshalb können sich hier auch Theatergruppen bewerben, die etwas über Lichttechnik oder Filmdokumentation lernen wollen. Aber auch DS Kurse, die mit Rezensionen oder anderen Textformen, aber auch der Kamera ihre Wahrnehmung der Ästhetik des Theaters schärfen.
Für alle Teilnehmenden, Spielleiterinnen und Spielleiter genauso wie Schülerinnen und Schüler gilt: Das HSTT ist ein Abenteuer, das man auf keinen Fall verpassen sollte!

Alle Informationen rund um das Hessische Schultheatertreffen

Ausschreibung HSTT   

Allgemeine Informationen über das HSTT: Termine, Bedingungen und den Theaterförderpreis der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

 

Bewerbung 1.- 6. Jahrgangsstufe

Hier findet ihr das Bewerbungsformular und Hinweise zum Ausfüllen des Technikplans

 

 

 

Bewerbung 7.-13. Jahrgangsstufe

Hier findet ihr das Bewerbungsformular und Hinweise zum Ausfüllen des Technikplans

 

 

 

Bewerbung als Technikgruppe

Das Bewerbungsformular und Informationen zum Workshop.

 

 

Bewerbung als Journalismus-Team

Das Bewerbungsformular und Informationen zum Workshop.

 

 

Das HSTT-Team              

Die Macher und Mitgestalter des Festivals: Lernt eure Wokshopleiter vorab kennen.

 

 

Das HSTT für Besucher

Ticketreservierung, Anfahrt, Hotelhinweise.

 

 

 

 

HSTT 2019: Der BLOG

Das Festival in Video, Bild und Text.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesverband Schultheater in Hessen

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.